Täglicher Archiv: Muskatellersalbei

Muskatellersalbei

Seit wir im botanischen Garten die majestätischen Muskatellersalbei gesehen haben, sind wir überzeugte Fans. Unbedingt wollten wir auch unseren Garten damit schmücken.

In der Gärtnerei am Hirtenweg kauften wir einen kleinen Setzling, der etwas klein blieb, was vermutlich an uns lag. Warum das so war, wissen wir aber bis heute nicht.

Wie enttäuscht waren wir, als er sich nicht aussamte. Das Jahr darauf blieb sein Platz leer.

Doch dann entdeckten wir im Kies unseres Sitzplatzes Blättchen, die wie Mini-Muskatellersalbei aussahen. Vorsichtig rieben wir daran und es roch auch so. Als wir umherschauten fanden wir immer mehr. Urs zog sie behutsam aus dem Kies und pflanzte sie in einen Topf. Und dort explodierten sie förmlich.

Handtellergrosse Blätter, stark strukturiert und haarig.

Und nun beginnen sie auch noch zu blühen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Beim genauen Hinschauen, entdeckst du die kleinen unscheinbaren Blüten, die von den kräftigen Deckblättern umschlossen sind.

Noch duften sie nicht, aber bald schon wird uns der betörende Duft fast betäuben. Dann wird der Topf einen Platz etwas weiter weg bekommen.